Datenerfassung und Darstellung der geografischen Verteilung des Rauschniveaus in einem Ad Hoc Netzwerk

Art der Arbeit: Studienarbeit

Beschreibung: Das Rauschniveau auf dem von einem Ad Hoc Netzwerk verwendeten WLAN-Funkkanal soll in seiner geografischen Verteilung und f√ľr einen einstellbaren Messzeitraum animiert dargestellt werden.

Mit Opennet stehen in einem gro√üen Gebiet Messdaten zur Verf√ľgung. Die Koordinaten der Knoten sind bekannt. Das Rauschniveau kann auf den verwendeten Frequenzen ausgelesen werden. Hintergrund der Aufgabe ist die Hoffnung, bestimmte Ph√§nomene damit verdeutlichen und untersuchen zu k√∂nnen. Eine Optimierung des Routing-Algorithmus' abh√§ngig vom Rauschen auf dem zu erwartenden Paketpfad w√§re in sp√§teren Arbeiten ebenfalls denkbar.

Dabei sind folgende Teilaufgaben notwendig:

 

  • Betrachtung der physikalischen Grundlagen, der vorhandenen Infrastruktur, Standards und
  • Konzeption eines geeigneten Systems
  • Entwicklung der Software zur Datenerfassung und -sammlung
  • Entwicklung der Software zur Visualisierung
  • Tests
  • Erste Auswertungen und Hypothesen

Anforderungen an die Software:

  • Starke Trennung zwischen Datenerfassungs- und Visualisierungskomponente
  • XML oder JSON als Schnittstelle zwischen Datenerfassung und Visualisierungskomponente
  • Ausgabe als KML-Datei
  • Nutzung der Timeline-Funktion, um √Ąnderungen √ľber einen zu bestimmenden Zeitraum verfolgen zu k√∂nnen

Lösungsvorschläge / Literatur:

  • OLSR Plugin, um Rausch-Daten mittels der OLSR-Forwarding-Mechanismen zu verteilen.
  • Vergleich mit einem trivialen, auf Requests basierenden Verfahrens zur Datenbeschaffung
  • OLSR Doc und Source, Beschreibung OLSR Power Status Plugin
  • RFC3626
  • KML-Dokumentation

Betreuer: Dr. Thomas Mundt

Kontakt: E-Mail an thm(at)informatik.uni-rostock.de

Voraussetzungen: Zur Bearbeitung dieses Themas sind Programmierkenntnisse in C oder anderen Sprachen zur Erstellung eines OLSR-Plugins (Library) hilfreich. Kenntnis von XML und Frameworks zum Umgang mit XML-Dateien.

-- ThomasMundt - 06 Dec 2007