Navigation mittels Barcodes

Art der Arbeit: Master- oder Diplomarbeit

Beschreibung: Zur Zeit werden eine Reihe von unterschiedlichen Sensoren zur Positionsbestimmung eingesetzt, viele davon auch im Zusammenhang mit den am Lehrstuhl laufenden Forschungsvorhaben und studentischen Arbeiten. Die unterschiedlichen Sensoren reichen von Navigation mittels Satellitenempf├Ąnger, ├╝ber Lichtst├Ąrkemessungen bis zu sogenannten Proximity-Sensoren. Diese Sensoren haben einen Nachteil: Sie sind verh├Ąltnism├Ą├čig teuer. Demgegen├╝ber ist heute fast jedes neu verkaufte Mobiltelefon mit einer Kamera ausgeliefert. Eine Umgebungserkennung ist heute technisch auf dem Mobiltelefon noch nicht ohne eine angereicherte Umwelt m├Âglich. Eine solche Anreicherung kann durch Markierungen geschehen. Passend dazu gibt es eine Anzahl von Programmen zur Erkennung von 2D-Barcodes auf Mobiltelefonen. Dabei gibt es eine Reihe unterschiedlicher Codes, wie zum Beispiel Datamatrix, QR-Code, Semacode und Dotcode.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen M├Âglichkeiten untersucht werden, Barcodes zur kosteng├╝nstigen Navigation einzusetzen. Ein Beispiel ist als Prototyp zu implementieren.

Dabei sind folgende Teilaufgaben notwendig:

 

  • Betrachtung des State of the Arts

    • Erstellung eines ├ťberblicks ├╝ber verf├╝gbare Barcodes und Erkennungssysteme
    • Bewertung dieser Systeme nach selbst zu w├Ąhlenden, sinnvollen Qualit├Ątsparametern
    • Navigationsverfahren / Routenplanung
    • Architekturen f├╝r mobile Endger├Ąte
    • Symbian versus Java

  • Konzeption eines Systems

    • Wahl einer geeigneten Architektur
    • Wahl einer geeigneten Verteilung der Komponenten

  • Prototypische Implementierung f├╝r ein Mobiltelefon
  • Optional: Feldstudie ├╝ber die Nutzbarkeit (Usability)

Die genaue Festlegung des Themas erfolgt in Abstimmung mit den Betreuern unter Ber├╝cksichtigung eventuell schon an andere Studenten vergebener Themengebiete. Eine gemeinsame Bearbeitung verschiedener Teilthemen durch mehrere Studenten ist unter Umst├Ąnden m├Âglich.

Literatur:

 

  • ISO/IEC18004 (QR-Code)
  • ISO/IEC16022 (Datamatrix) (ISO/IEC 15418:1999, ISO/IEC 15434:1999, ISO/IEC 15415)
  • Automating Management Information Systems: Barcode Engineering and Implementation - Harry E. Burke, Thomson Learning, ISBN 0-442-20712-3
  • Automating Management Information Systems: Principles of Barcode Applications - Harry E. Burke, Thomson Learning, ISBN 0-442-20667-4
  • The Bar Code Book - Roger C. Palmer, Helmers Publishing, ISBN 0-911261-09-5, 386 pages
  • The Bar Code Manual - Eugene F. Brighan, Thompson Learning, ISBN 0-03-016173-8
  • Handbook of Bar Coding Systems - Harry E. Burke, Van Nostrand Reinhold Company, ISBN 978-0-442-21430-2, 219 pages
  • Lines of Communication - Craig K. Harmon, Helmers Publishing, ISBN 0-911261-07-9, 425 pages
  • Punched Cards to Bar Codes - Benjamin Nelson, Helmers Publishing, ISBN 0-911261-12-5, 434 pages
  • Revolution at the Checkout Counter: The Explosion of the Bar Code - Stephen A. Brown, Harvard Univ Press, ISBN 0-674-76720-9
  • Developing Software for Symbian OS: An Introduction to Creating Smartphone Applications in C++ (Symbian Press), Jo Stichbury and Mark Jacobs
  • Symbian OS Explained (Symbian Press), Jo Stichbury and Mark Jacobs
  • Beginning J2ME: From Novice to Professional, Third Edition (Apress), Jonathan Knudsen, Sing Li
  • Mobile Robot Localization and Map Building - A Multisensor Fusion Approach (Springer), Jose A. Castellanos and Juan D. Tard├│s

Betreuer: Dr. Thomas Mundt

Kontakt: E-Mail an thm(at)informatik.uni-rostock.de

Voraussetzungen: Idealerweise Erfahrung im Umgang mit J2ME, Symbian, Webservern. Die Wahl der eigentlichen Technologie bleibt dem Kandidaten ├╝berlassen.