IPv6 Performance in Mesh Netzwerken

Art der Arbeit: Diplomarbeit oder Masterarbeit

Beschreibung: Ein komplexes Mesh-Netzwerk soll von IPv4 nach IPv6 migriert werden. Dabei sind umfangreiche Umstrukturierungen geplant. Die Auswirkungen der Umstellung sollen vorab simuliert und mit den realen Ergebnissen nach der Umstellung verglichen werden.

Das Mesh-Netzwerk weist mehrere Gateways ins Internet auf. Die einzelnen Benutzer im Mesh bauen verschiedene VPN-Verbindungen zu den Gateways auf, so dass insgesamt mehrere ineinander geschachtelte Netzwerke bestehen. An mehreren Stellen im Netzwerk wird durch eine Vereinfachung der Netzwerkstrukturen ein Performancegewinn erwartet, beispielsweise durch den Wegfall von NAT-Gateways, den Wegfall von Tunneln und die Optimierung, die IPv6 selbst mit sich bringt. Im Rahmen der Arbeit sollen verschiedene Qualit√§tsparameter, wie zum Beispiel Durchsatz, vor und nach der Umstellung untersucht werden.

Dabei sind folgende Teilaufgaben notwendig:

  • Einarbeitung in den Stand der Technik

    • IPv6 und zugeh√∂rige Protokolle

    • Methodik der Netzwerksimulation

    • Qualit√§tsanforderungen an Netzwerke

    • Mesh-Netzwerke

  • Modellierung des Netzwerkes in OPNET

    • Modellierung der vorhandenen Topologie

    • Modellierung nach der Umstellung

  • Erarbeitung eines Migrationskonzepts

    • Deployment-Szenario, das Ausf√§lle vermeidet

    • Transparenz f√ľr Benutzer des Mesh-Netzwerks

    • Integration zus√§tzlicher Funktionen, die erst durch IPv6 m√∂glich werden, wie z.B. Mobile IP, IP Autoconfiguration

  • Simulation der Auswirkungen der Umstellung

    • Vorher-Nachher-Vergleich

    • Fine-Tuning

  • Tests und Evaluation gem√§√ü der Anforderungen

Die genaue Festlegung des Themas erfolgt in Abstimmung mit den Betreuern unter Ber√ľcksichtigung eventuell schon an andere Studenten vergebener Themengebiete. Eine gemeinsame Bearbeitung verschiedener Teilthemen durch mehrere Studenten ist unter Umst√§nden m√∂glich.

Literatur:

    • Anita Bilalovic: IPv6 - Aufbau, Funktion und Umstellung von IPv4 auf IPv6, Grin-Verlag, 2008

    • Mathias Hein und Michael Reisner: IPv6, Das Migrationshandbuch, Fanzis, 2003

    • A. Nejat Ince (Herausgeber), Arnold Bragg (Herausgeber): Recent Advances in Modeling and Simulation Tools for Communication Networks and Services, Springer, 2007

    • RFC2460 (IPv6)

    • RFC3775 (MobileIP)

    • Dokumentation zum OPNET Modeler

    • Chang, X.: Network Simulations with OPNET, in Proc. of Simulation Conference Proceedings, IEEE Computer Society, 2009

    Betreuer: Dr. Thomas Mundt

    Kontakt: E-Mail an thm(at)informatik.uni-rostock.de

    Voraussetzungen: F√ľr die Programmierung von OPNET sind einfache Kenntnisse in C notwendig.